Ingenieurhydrologie und Wassermengenwirtschaft

News

Nachwuchsforscher mit Stipendien ausgezeichnet


Seit Mitte des Jahres ergänzen die beiden Nachwuchsforscher Korbinian Breinl und Hannes Müller-Thomy unser Institut. Beide wurden mit Stipendien für ihre Forschungsprojekte ausgezeichnet, wobei die Entwicklung der Forschungsstrategie in Zusammenarbeit mit dem Institut für Wasserbau und Ingenieurhydrologie stattfand.

Korbinian Breinl erhielt ein Marie Sklodowska-Curie Individual Fellowship der Europäischen Kommission. Diese Individual Fellowships (IF) richten sich an erfahrene Forschende, die einen Aufenthalt an einer Forschungseinrichtung in einem anderen Land anstreben. Korbinian Breinl war zuvor Postdoc am Institut für Geowissenschaften (Sektion Hydrologie) der Universität Uppsala in Schweden. Sein Marie Sklodowska-Curie Projekt "Space-Time scAling of the Rainfall to FLOOD transformation" (STARFLOOD) beschäftigt sich mit der räumlichen und zeitlichen Variabilität des Niederschlags und Wasserhaushalts, sowie der Hochwassergenese in Raum und Zeit.

Hannes Müller-Thomy erhält ein zweijähriges Forschungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Das Ziel des Stipendiums ist die Durchführung eines Forschungsvorhabens im Ausland und die damit erworbene Aneignung wissenschaftlicher Methoden des gastgebenden Instituts. Hannes Müller-Thomy beschäftigt sich mit der Transformation von räumlich-zeitlichen Niederschlagsfeldern in räumlich-zeitliche Abflussfelder mit einem besonderen Augenmerk auf Extremwerte.

Beide Projekte sind eng verzahnt mit laufenden Forschungsprojekten des Instituts im Bereich der Hochwasserforschung.

Weiterführende Informationen:

Korbinian Breinl: https://www.researchgate.net/profile/Korbinian_Breinl

Hannes Müller-Thomy: hannesmueller.eu